Was ist Web Engineering?

Web Engineering ist noch eine vergleichsweise junge Disziplin. Sie leitet sich zweifellos aus dem Software Engineering ab, ist aber eine eigene Disziplin. Letztendlich ist Web Engineering die ingenieurmäßige und methodisch fundierte Herangehensweise an die Entwicklung von Web-Anwendungen.

Unterschiedliche Definitionsansätze

Es gibt unzählige weitere Web Engineering Definitionen, von denen nachfolgend drei vorgestellt werden, die jeweils unterschiedliche Aspekte beleuchten.

Forschungsorientierter Ansatz:

Web Engineering befasst sich mit der Einrichtung und Verwendung von wissenschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen und Management-Prinzipien und systematischen Ansätze für die erfolgreiche Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung von hochwertigen Web-basierten Anwendungen und Systeme (SIGWEB Newsletter)

Interdisziplinäre Ansatz:

Web Engineering ist eine Disziplin aus Disziplinen, quer durch Informatik, Informationssysteme und Software-Engineering. Außerdem bedient es sich noch mehreren weiteren Nicht-IT-Spezialisierungen. (IEEE MultiMedia)

Innovative Ansatz:

Obwohl Web Engineering viele Software-Engineering-Prinzipien übernimmt, enthält es auch viele neue Ansätze, Methoden, Werkzeuge, Techniken und Richtlinien um die speziellen Anforderungen von Web-basierten Systemen zu erfüllen. Die Entwicklung von Web-basierten Systemen unterscheidet sich deutlich von der traditionellen Software-Entwicklung und besitzt viele zusätzliche Herausforderungen. (IEEE MultiMedia)

Warum Web-Engineering

Nachdem wir nun wissen, was Web Engineering überhaupt ist, stellt sich natürlich auch die Frage, für was man überhaupt Web Engineering braucht. Web Engineering ist die Antwort auf die sogenannte „Web Crisis“, die wiederum vergleichbar zu der damaligen „software crisis“ in den späten 1960er Jahren war. Diese wiederum wurde dadurch ausgelöst, dass Web-Anwendungen bislang eher Ad-hoc programmiert wurden. Es herrschte das Copy-and-Paste Paradigma, dass nicht nur zu einer erhöhten Wartungsarbeit führte, sondern auch Wiederverwendungsprobleme mit sich brachte. Darüber hinaus existierte oft eine große Lücke zwischen dem Design-Modell und dem Implementierungsmodell. Dies alles trieb die Entwicklungskosten hoch oder ließ Projekte gleich ganz scheitern. Es musste also ein Weg aus dieser „Web Crisis“ gefunden werden und die Lösung war das Web Engineering.

Wichtigste Gebiete des Web Engineering

Wie in einer der oberen Definitionen schon angeklungen setzt sich das Web Engineering aus verschiedenen Bereichen zusammen. Dazu gehören:

  • Software Engineering
  • Hypermedia
  • Information System
  • Networking Engineering

Nachfolgend sind die vier Schlüsselgebiete samt Inhalt noch einmal graphisch aufgelistet:


web-engineering-teilbereiche

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.