Home » Warum ich jetzt auch einen Adblocker benutze

Warum ich jetzt auch einen Adblocker benutze

Geschrieben in Sicherheit von admin am 6 Januar 2014

Adblocker sind ein zweischneidiges Schwert. Zum einen sind sie nötig geworden, da die Werbeindustrie immer aufdringlichere Werbung konzipiert und viele User damit verärgert und nervt. Auf der anderen Seite stehen aber die Anbieter und Betreiber von Websites, die ja auch irgendwie Geld verdienen müssen. Ich selbst schalte hier auch Werbung von Google und Usemax (in der Sidebar) und verlinke manchmal zu Amazon, wo ich ebenfalls eine kleine Vergütung für einen Kauf bekomme. Ich sehe das als völlig legitim an, schließlich steckt in einigen hier erschienenen Artikeln viel Zeit und meine Leser profitieren davon. Da kann ich doch erwarten, dass ich ebenfalls einen kleinen Obolus von den Lesern zurückbekomme. Das tut ja keinem weh, zumal ich es denke ich nicht mit der Werbung übertreibe. Dementsprechend tut ich mir natürlich mit jedem Besucher schwer, der zwar meine Inhalte konsumiert, die Werbung aber erst gar nicht wahrnimmt, da er ein Adblocker benutzt. Da fällt schnell die Assoziation eines Schmarotzers ein, der nimmt, aber nicht gibt.

Dennoch bin ich ab sofort nun auch mit einem Adblocker unterwegs. Der Grund liegt aber nicht daran, dass mich die Werbung stören würde. Nein, viel mehr ist es für mich ein Sicherheitsproblem geworden. Bzw. das lag ja schon immer vor, nachdem aber heute bekannt wurde, dass Kriminelle über Yahoo.com per Werbeanzeigen Schadecode ausgeliefert haben lassen, ist das Fass bei mir nun endgültig übergelaufen. Ganze vier Tage lang, vom 31. Dezember 2013 bis zum 3. Januar 2014, geschah dies unbemerkt. Da ich selbst Yahoo nicht besuche, kann ich das nicht wirklich nachvollziehen. Die Antiviren-Programme müssten doch bei den Besuchern Alarm geschlagen haben. Naja, wie dem auch sei, ich möchte mich diesem Risiko nicht aussetzen, auch wenn die Gefahr infiziert zu werden, wohl relativ gering war, wenn man seine Software und das System auf dem neusten Stand hatte.

Neben einem Adblocker empfehle ich übrigens auch weitere Plugins wie NoScript oder auch Ghostery für Firefox. Achja, falls ihr einen Adblocker benutzt, wäre es natürlich eine feine Sache, wenn ihr dennoch für computer.meinwissen.info eine Ausnahme macht.


Weitere Beiträge

2 Antworten zu “Warum ich jetzt auch einen Adblocker benutze”

  1. Mosi sagt:

    Tja, ich muss betreffenden Artikel bestätigen. Werbung an sich ist, wenn sie sich in Grenzen hält, ja nichst schlechtes und in unserer heutigen Gesellschaft unerlässlich. Immerhin hält diese die Matktwirtschaft aufrecht. Aber leider, so wie bereits erwähnt, nutzen Einige diesen Werbeweg aus. Auch ich würde tatsächlich unterscheiden und jehnen Seiten die „Chance“ geben, die ich persönlich bevorzuge.

  2. Tim sagt:

    Aus ähnlichen Gründen wie du sie nennst, verwende ich ebenfalls einen Adblocker. Aber auch, weil es manche Seitenbetreiber mit Pop-Ups und Co. übertreiben und es mich schlicht stört. Und es macht mir Sorgen, was wohl passieren mag, wenn mit der „klassischen“ Anzeigenwerbung im Internet kein Geld mehr verdient werden kann, eben wegen den Adblockern. Die Konsequenz wird doch so aussehen, dass wir irgendwann nicht mehr zwischen seriösen und unabhängigen Inhalten und Werbung unterscheiden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.