Home » TrueCrypt und Windows 10 – Funktioniert es und was tun bei Zugriff verweigert Fehlermeldung?

TrueCrypt und Windows 10 – Funktioniert es und was tun bei Zugriff verweigert Fehlermeldung?

Geschrieben in Windows von admin am 6 August 2015

Durch das kostenlose Windows 10 Update stehen wahrscheinlich nun viele TrueCrypt-Nutzer vor der Frage, ob sie alle Datenträger entschlüsseln sollen, oder das Risiko wagen und ohne zu entschlüsseln das Update aufspielen. Offiziell wird TrueCrypt unter Windows 10 nicht unterstützt und die Entwicklung wurde ja bekanntlich eingestellt. Im schlimmsten Fall droht also der Verlust der Daten. Ich würde deshalb von den wichtigsten Daten auf jeden Fall eine Sicherungskopie anlegen. Da ich selbst TrueCrypt-Nutzer bin, möchte ich nachfolgend kurz meiner Vorgehensweise schildern und was ich gemacht habe, als ich nicht mehr auf eine TrueCrypt-Partition zugreifen konnte, obwohl diese gemountet war.

Systempartition auf jeden Fall entschlüsseln!

Die Systempartition würde ich vor der Installation von Windows 10 auf jeden Fall entschlüsseln. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob das verschlüsselt überhaupt geht. Mir wurde das Update auch erst angezeigt, als ich die Systempartition entschlüsselt habe (kann aber auch nur Zufall sein).

Das Entschlüsseln der Systempartition ist ganz einfach. Man muss lediglich TrueCrypt starten und dann oben bei „System“ auf „System-Partition / Laufwerk dauerhaft entschlüsseln“ klicken. Warnhinweis bestätigen, Passwort eingeben und schon geht es ans Entschlüsseln.

Andere Laufwerke auch entschlüsseln? Ich habe es nicht gemacht, aber …

Generell sollte man die anderen verschlüsselten Laufwerke auch entschlüsseln, bzw. die Daten sichern und dann formatieren. Ich habe es darauf ankommen lassen und tatsächlich hat TrueCrypt auch unter Windows 10 funktioniert. Leider hat es am Anfang zwar alle meine verschlüsselten Partitionen ohne Probleme eingebunden, allerdings konnte ich auf eine Partition/Festpkatte nicht zugreifen. Es kam immer der Fehler „Zugriff verweigert“. Komischerweise konnte ich z.B. über eine Linux-Live-CD weiterhin auf die verschlüsselte Partition zugreifen. Der Datenträger/die Verschlüsselung war also nicht beschädigt! Mit folgenden Trick konnte ich dann doch auf die verschlüsselte Partition zugreifen:

truecrypt windows 10 fehler

Die Fehlermeldung „Zugriff verweigert“ stammt im meinen Fall wohl daher, dass bei der Installation von Windows 10 irgendwie die Berechtigung meines Nutzers für die Partition verloren gegangen ist. Dies kann man aber mit wenigen Klicks wieder ändern. Man wählt dafür die Partition auf die man nicht zugreifen kann, die allerdings schon über TrueCrypt eingebunden sein muss, mit einem Rechtsklick an und wählt dort den Punkt „Eigenschaften“ aus. Dort wiederum geht man auf den Reiter: „Sicherheit“ und müsste dort sehen, dass der eigene Benutzer nicht aufgeführt ist. Man klickt deshalb auf den Button „Bearbeiten …“ und in dem anschließenden Fenster auf „Hinzufügen …“. Anschließend muss man im untersten Feld bei „Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen ein“ einfach den Benutzername eingeben, auf „Namen überprüfen“ klicken und mit „OK“ bestätigen. Schon sollte man nun auf die Partition wieder zugreifen können. Bei mir kam anschließend, sobald ich einen Ordner auf der entsprechenden Partition öffnen wollte immer die Meldung „Sie verfügen momentan nicht über die Berechtigung des Zugriffs auf diesen Ordner.“ Wenn man aber auf Fortsetzen klickt, hat man damit die Berechtigung erhalten. Das muss man wohl bei jedem Ordner einmal machen. Ist zwar etwas nervig, dafür kommt man aber wieder an alle Daten ran und kann TrueCrypt weiterhin unter Windows 10 verwenden.


Weitere Beiträge

8 Antworten zu “TrueCrypt und Windows 10 – Funktioniert es und was tun bei Zugriff verweigert Fehlermeldung?”

  1. Chris sagt:

    Danke für die Tipps, sehr hilfreich

  2. Jo, sehr brauchbare Informationen, was WIn 10 angeht. Leider gibt es den ein oder anderen Bug bei Windows 10, den man aber mit Tipps wie diesen beheben kann 🙂

  3. Tom sagt:

    Unter Windows 10 mit verschlüsselter Systempartition stürzte sporadisch Windows 10 ab. Erst nach dem entfernen der mVerschlüsselung lief Windows 10 problemlos.Nur mal als Tip 😉

    Grüße
    Tom

  4. admin sagt:

    Hi Tom,

    vielen Dank für deinen Hinweis. Wie schon gesagt, die Systempartition würde ich auf jeden Fall entschlüsseln.

    Beste Grüße
    Christian

  5. Jerome sagt:

    Ich finde die Tipps sehr hilfreich und ich verwende Windows 10 seid einigen Monaten. Ich habe das Problem das ich alle 2 Wochen meinen Rechner auf RAM Fehler durchsuchen lassen muss ( Software technisch ). Mein RAM ist zu 99% ausgelastet im Leerlauf. Wenn ich die RAM Diagnostikdurchlaufen lasse habe ich 2 Wochen ruhe. Hatte jemand schonmal das selbe Problem?

    Mfg
    Jerome

  6. TomTom sagt:

    Danke für die Tips! Werde ich bei einer Windows 10 Installation beachten.

    Grüße
    Tom

  7. Johannes sagt:

    Wirklich sehr hilfreich, besten Dank!

  8. Harald sagt:

    Besten Dank auch von mir bzw meiner Seite! dein Blog ist spitze und schade dass seit sept 2016 kein neuer Beitrag mehr online ist. bist in google aber immer noch ganz weit oben gereiht zu den speziellen schlagworten. spricht für die hohe Qualität der Beiträge!. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.