Notebookrucksack

Ein Notebook ist in vielen Fällen nicht die billigste Anschaffung. Dementsprechend sollte das gute Stück auf den kommenden Reisen auch gut geschützt sein. Für solch einen Schutz bieten die meisten Anbieter und darauf spezialisierte Firmen, sogenannte Notebook-Taschen an, in denen das Notebook sicher verwahrt sein soll. Nun findet es aber nicht jeder schick, bequem oder ist es einfach Leid, immer wieder eine extra Tasche für seinen Laptop mit sich rumschleppen zu müssen. Viel geschickter wäre es doch, den Laptop in etwas unterzubringen, was man ohnehin immer dabei hat. Da die Handtasche bei den Damen für ein gewöhnlichen Laptop doch etwas zu klein ist, wäre das nächste Beförderungsmittel das sich anbieten würde, der Rucksack. Nun sind Rucksäcke seit jeher nicht für das Befördern von der heißgeliebten Hardware gedacht. Wen wundert das auch, gab es damals wenn überhaupt nur Computer in Größe einer Garage.

Doch wie überall gingen die Rucksack-Hersteller mit der Zeit und entwickelten spezielle Notebookrucksäcke. Solch ein Notebookrucksack unterscheidet sich zu einem gewöhnlichen Rucksack. So hat er meist mehrere Fächer und bietet eine komfortabler Polsterung. Vor allem das Fach, in das das Notebook gesteckt wird, ist wichtig. Es sollte die Größe und die Polsterung bei diesem Fach passen, damit das Notebook zum einen überhaupt transportiert werden kann und zum anderen keinen Schaden nimmt, wenn man noch andere Gegenstände im Rucksack mitnimmt. Wichtig sind auch gepolsterte Schultergurte und stabile Trägergriffe, da mit dem Laptop ein gewichtsmäßiger „ordentlicher Brocken“ bewegt werden muss.
Manche Notebookrucksäcke locken den Kunden auch mit Features, wie einem mitgelieferten Schlampermäppchen, Organizer, MP3-Player Fach mit Kopfhörerausgang oder Trinkflaschenhalterung.

Vom Design und Aussehen sind manche Modelle sehr gewöhnungsbedürftig. Manche hingegen sehen wirklich chick aus. Eins ist aber sicher, mit einem Notebook-Rucksack zieht man die Blicke auf sich. Ob solid oder crazy, für jeden Typen gibt es das passende Modell.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Notebookrucksäcke genau das richtige für alle Schüler und Studenten sind. Business-Menschen sollten aufgrund der Gesamterscheinung dann aber lieber doch auf die Notebook-Tasche zurückgreifen.

2 Kommentare

  1. Habe mir gerade letzte Wochen einen Rucksack gekauft, bin damit wirklich sehr zufrieden, ein Designerstück ist es zwar nicht, dafür schützt es mein Notebook optimal!

    Gruß!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.