Home » Druckerfunktionen erklärt

Druckerfunktionen erklärt

Geschrieben in Hardware von admin am 27 August 2014

Drucker sind mittlerweile zu wahren Multifunktionsgeräten geworden. Neben dem Drucken und Kopieren von Dokumenten können Funktionen wie Airprint, PictBridge oder Wi-Fi genutzt werden. Auch das Bedrucken von Rohlingen ist mit vielen Geräten möglich.

Wozu Duplexeinheit, Vorlageneinzug und Co. dienen

Moderne Drucker beherrschen eine Menge Funktionen. Einige eignen sich nur für bestimmte Arbeiten, während andere die komplette Nutzung erleichtern. Nachfolgend die wichtigsten und bekanntesten Druckerfunktionen im Überblick:

Faxfunktion

Die Faxfunktion ist wohl vor allem in ältere Geräte integriert und wird in neue Geräte immer seltener verbaut. Sie dient dazu, Dokumente direkt über das Telefonnetz zu übertragen, ohne diese vorher einscannen zu müssen. Genutzt wird die Faxfunktion hauptsächlich, um geschäftliche Dokumente zu versenden, weshalb Faxgeräte und Drucker mit Faxfunktion zumeist in Büros und Unternehmen zu finden sind.

Duplexeinheit

Wem es zu umständlich ist, das Papier immer umzudrehen, wenn Vorder- und Rückseite bedruckt werden sollen, der greift zu Geräten mit Duplexeinheit. Ist diese in einen Drucker integriert, wird das Papier automatisch umgedreht. Zu unterscheiden ist zwischen dem automatischen und dem manuellen Duplexdruck. Bei der ersten Variante dreht der Drucker das Dokument um, während man bei der zweiten Variante selbst Hand anlegen muss. Beide Varianten haben ihre Vorteile, wobei der automatische Duplexdruck natürlich zeitsparender ist. 

Vorlageneinzug

Ebenso zeitsparend ist der automatische Vorlageneinzug. Mit Hilfe dieser Funktion ist es möglich, dem Drucker automatisch mehrseitige Dokumente zuzuführen. Aus diesen werden dann, je nach Gerät, direkt PDF-Dateien erstellt.

Getrennte Tintentanks

Drucker mit getrennten Tintentanks haben für jede Grundfarbe einen eigenen Tank und sind somit effizienter. Während bei älteren Geräten, die aus verschiedenen Tönen die passende Farben zusammenmischen, die Mischpatronen häufig gewechselt werden müssen, muss bei getrennten Tintentanks immer nur die Patrone gewechselt werden, die auch wirklich komplett leer ist. 

Die Vorteile von PictBridge und Airprint

PictBridge

Drucker, die über PictBridge verfügen, können Bilder von Digitalkameras und Mobiltelefonen per Bluetooth oder USB-Verbindung empfangen und diese ausdrucken. Der Anschluss eines PCs ist also nicht notwendig.

AirPrint

Apple bietet mit AirPrint eine ähnliche Funktion. Drucker, die AirPrint unterstützen, können Bilder, Dokumente oder Notizen von iPhone, iPad und Co. empfangen und ausdrucken.

Integriertes WLAN

Kaum ein moderner Drucker kommt mittlerweile ohne WLAN aus. Mit dieser Funktion können Dokumente kabellos via Wi-Fi an den Drucker gesendet und anschließend ausgedruckt werden. Da mehrere PCs gleichzeitig verbunden werden können, wird diese Funktion vor allem in größeren Haushalten und Büros genutzt. 

Netzwerkanschluss

Ebenfalls in Unternehmen zu finden sind moderne Drucker, die in ein Netzwerk aus PCs und anderen Geräten integriert sind. Druckaufträge können so flexibler ausgeführt werden und außerdem können Dokumente innerhalb eines Netzwerks an jeden integrierten Drucker gesendet werden. Die Zeitersparnis ist also enorm. 

Bedruckte Rohlinge und Speicherkartenfunktion

Rohlinge bedrucken

LightScribe

Neben Papier ist es seit geraumer Zeit auch möglich, Rohlinge zu bedrucken. Dafür werden spezielle Drucker mit integriertem Schuber benötigt, in die der Rohling eingelegt wird. Beim Druck via LightScribe-Verfahren werden spezielle CDs oder DVDs benötigt, während der Foliendruck auch mit handelsüblichen Rohlingen möglich ist. Die erste Variante liefert jedoch ein wesentlich hochwertigeres Ergebnis. Ein Beschriftungsvorgang dauert mit modernen Geräten nur wenige Minuten, wobei es hier von Laufwerk zu Laufwerk Unterschiede geben kann. Die Qualität ist grundsätzlich jedoch extrem hoch und auch die Kosten fallen im LightScribe-Verfahren eher gering aus. Wer größere Auflagen Drucken möchte sollte auf professionelle Druckspezialsten, wie zum Beispiel MK-Discpress, ausweichen.

Speicherkartenfunktion

Mittlerweile bieten alle modernen Drucker die Möglichkeit, eine Speicherkarte anzuschließen, um die darauf befindlichen Schriftdokumente und Bilder zu drucken. Ein Vorteil dieser Funktion ist etwa, das Urlaubsfotos nicht erst auf den PC übertragen werden müssen, bevor sie gedruckt werden können.


Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.