Die neue Generation der Notebooks – schmal aber oho

Die neuen mobilen Power-Geräte werden im Vergleich zu den ersten tragbaren Klein-Computern immer energieeffizienter und sind mit vielen Neuheiten ausgestattet. Man unterscheidet hier auch zwischen Subnotebook und Desknote. Die neue Generation der Subnotebooks sind etwa der Asus U36 oder der Toshiba Portégé R830-110. Die Preise bei diesen Geräten sind wesentlich gefallen – so bekommt man sie heute schon für wenige hundert Euro, wobei man noch vor wenigen Jahren das Dreifache bezahlen musste. Sie sind trotz ihrer Größe – 11,6 und 13.3 Zoll – ideal für die Mitnahme ins Büro oder für zuhause und den Urlaub, mit einem Core-Prozessor von Intel ausgestattet und Windows-kompatibel.

Das neue MacBook Air ist genau richtig für Nutzer mit hohen Ansprüchen, denn es ist noch schneller und effizienter als sein Vorgänger. In der Anschaffung etwas teurer, wird es aber auch jedem Anspruch gerecht. Externe Festplatten und andere hochleistungsfähige Geräte können nun – was vorher nicht möglich war – über einen Port angeschlossen werden. Über zwei Datenkanäle gibt es durch die Thunderbolt Technologie schnellere Übertragungen und Verbindungen. Dadurch sind im MacBook Air Gigabit Ehternet und FirWire 800 inklusive. Drei weitere USB Anschlüsse, 2.1 Stereosound, integriertes Mikrofon und das Thunderbolt Display vervollständigen das kraftvolle Notebook. Da es leicht und schmal ist, kann man den MacBook Air bequem überall hin mitnehmen.

Noch effizienter und schneller arbeiten kann man auch damit. Denn Programme beim MacBook Air können durch die neuen Intel Core Prozessoren effizienter bearbeitet werden, und Dateien lassen sich schneller öffnen. Der Flash-Speicher beträgt 100%, ist leiser und zuverlässiger. Eine Grafikkarte, die Strom spart, kann erreicht werden, indem man den Dual-Core Prozessor mit dem Flash-Speicher kombiniert. Adapter, die benötigt werden, können getrennt gekauft werden.

Ein Kommentar

  1. Ich muss sagen, nach meinem 2 1/2 Kilo-Monster musste ich mich erst mal an den Asus gewöhnen. So leicht und dünn ist schon gewöhnungsedürftig, wenn man einen halben stand PC mit sich führt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.