csrss.exe – Windows Prozess

Die csrss.exe steht für das Client/Server Runtime Subsystem. Es existiert in Windows 2000, XP, 2003, Vista, Server 2008 und auch in der Preview-Version von Windows 7. Die csrss.exe verwaltet und steuert die Fenster von Anwendungen sowie das Anlegen und Beenden von Threads einer laufenden Anwendung.

Das Beenden der csrss.exe kann zu einem „Blue Screen of Death“ führen und sollte deshalb möglichst vermieden werden. Im Normalfall kann man die csrss.exe allerdings auch nicht beenden. So kommt beispielsweise unter Windows XP beim Versuch des Beenden des Client/Server Runtime Subsystem über den Taskmanager folgende Fehlermeldung:

Der Task-Manager konnte diesen kritischen Systemprozess nicht beenden.

Möglich ist das Beenden allerdings unter Windows Vista, wenn der Task-Manager als Administrator ausgeführt wird. Deshalb ist hier Vorsicht geboten!

Die csrss.exe liegt im Normallfall im Ordner C:\Windows\System32. Ist das nicht der Fall, z.B. liegt die Datei unter C:\Windows, dann kann es sich möglicherweise bei der Datei um einen Virus, Spyware oder Trojaner handeln. Bekanntes Ungeziefer, das im Zusammenhang mit der csrss.exe steht, ist unter anderem:

  • Nimda.E
  • W32/Netsky.ab@MM / W32.NIMDA.E@mm

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.