Audials One 8 Test

Seit meinem Audials One-Test ist schon einige Zeit verstrichen und nun, etwa 1 Jahr später, möchte ich mir die Nachfolge-Version anschauen. Da sich Audials One 8 nicht komplett verändert hat, möchte ich in diesem Test vor allem auf die Neuerungen eingehen.

Die neuste Version, Audials One 8, gibt es nun seit November im Handel. Begonnen hatte alles im Jahr 2004 mit dem Radiotracker und Tunebite. Im Jahr 2007 folgte dann Audials One, ein Komplettpaket das die einzelnen bisher erschienen Programmen in sich vereint. Nun im Jahre 2010 vollzog RapidSolution Software den Generationssprung zu Version 8 für alle Produkte der Audials Familie.

Die erste Neuerung im Vergleich zur alten Audials One 4 Version fand ich schon bei der Installation vor. Hier wurde ich tatsächlich gefragt, ob ich die Software auf meinem PC oder auf ein USB-Gerät installieren möchte. Eine aus meiner Sicht begrüßenswerte Sache, da man so das Programm immer zur Hand hat, egal ob man daheim vor dem eigenen Bildschirm sitzt oder beim Freund ist. Für meinen Test entschied ich mich dennoch für die gewöhnliche Festplatteninstallation. Anschließend konnte man noch entscheiden ob man eine schon vorhandene Musiksammlung einlesen lassen möchte oder nicht und ob man es erlaubt, dass das Programm „anonyme Nutzungsdaten an das Entwicklerteam“ sendet. Letzteres sehe ich, wie ich das auch schon im Kaspersky Anti-Virus 2011 Test schon betont habe, sehr kritisch. Auch wenn bei der Installation weiter stand, dass „keine persönliche Informationen gesammelt oder übertragen werden“ bleibe ich bei diesem Punkt skeptisch und habe dementsprechend auch meinen Haken verweigert. Welche Daten im übrigen konkret versende werden, darauf erhält man an dieser Stelle keine Antwort. Nach diesen Entscheidungen kann die Installation dann auch endlich beginnen.

Eine weitere Neuerung präsentiert sich dann gleich beim Start. Erwartungsgemäß hat sich natürlich das Erscheinungsbild von Audials One 8 verändert. Allerdings halten sich hier die Änderung im Rahmen. Der Aufbau der Oberfläche ist nahezu identisch zur Vorgänger-Version, sie wurde lediglich farblich etwas angepasst und Menüpunkte heißen nun teilweise ein bisschen anders. Nutzer von Audials One 4 werden sich aber auch in Audials One 8 sofort zurecht finden.


Weitere Neuerungen in Audials One 8 sind laut dem Hersteller unter anderem:

  • Verbesserung der Radioaufnahme
  • Suchfunktion findet mehr Musikstücke im Internet
  • Verbesserte Aufnahmefunktion für Internetinhalte
  • Mehr optimierte Profile für Handy, Apple iPhone & Co.

Wie man sieht, haben sich die Entwickler vor allem auf die Verbesserung von schon vorhandenen Features konzentriert. Und das ist ihnen nach meiner Meinung auch gut gelungen. Audials One 8 bleibt Audials One, nur eben besser. Es läuft alles irgendwie runder, man hat ein paar mehr Möglichkeiten, die Grundelemente blieben aber vorhanden. So stehen nun z.B. 50.000 Internetradios zu Verfügung, in denen nach den gewünschten Songtiteln gesucht werden kann.

Positiv ist mit bei Audials One 8 aufgefallen, dass man nun auch direkt nach Musikalben suchen kann und so mit wenigen Klicks Komplettalben sich aufnehmen lassen kann. In der Vorgängerversion (z.B. beim damaligen MP3VideoRaptor) war man hier auf externe Wunschlisten angewiesen, die man sich aus dem Internet herunterladen und anschließend einlesen musste. Nun reicht es nach dem Künstler zu suchen und Audials One 8 schlägt von sich aus entsprechende Alben vor, deren einzelnen Lieder man dann mit wenigen Klicks zur Aufnahme anwählen kann. Dies ist wirklich sehr bequem und benutzerfreundlich.

Neu ist auch der DVD Ripper und ein Timer zur Radio Aufnahme. Gerade ersteres finde ich persönlich überflüssig. Aufpassen sollten die Entwickler, dass das Programm nicht zu aufgedunsen wird. Dennoch wird diese neue Funktion wohl dem ein oder anderen bestimmt nützlich sein. Übrigens soll diese laut Angaben des Herstellers auch völlig legal sein. Der entsprechende DVD-Kopierschutz wird nämlich nicht geknackt, das Anlegen der Sicherheitskopie geschieht vielmehr durch Audials One mithilfe einer Aufnahme beim Abspielen der legal erworbenen DVD. Bei Bedarf kann der Film auch gleich auf die Bildschirmauflösung und das passende Dateiformat für alle mobilen Geräte konvertiert werden.

Fazit:

Mir hat schon Audials One 4 sehr gefallen, Audials One 8 konnte mich nun aber noch mehr überzeugen. Noch nie war es so einfach die verschiedensten Lieder mit wenigen Klicks auf den eigenen PC aufnehmen und abspeichern zu lassen. Durch die verbesserte Suchfunktion findet das Programm nach einiger Zeit auch die exotischsten Titel. Klar, manchmal ist Geduld gefragt, die zahlt sich aber meist aus. Inwiefern sich Audials One 8 auch für Besitzer der Vorgänger-Version lohnt, das muss jeder selbst entscheiden. Für Neukäufer kann das Programm aber uneingeschränkt weiterempfohlen werden. Hier stimmt einfach das Preis-Leistungsverhältnis. Unbegrenzt Musik, für einen dafür entsprechend kleinen Betrag von aktuell 44,90 Euro.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.