Home

Gesponsertes Video: Kaspersky Internet Security Multi-Device 2015 im Überblick

Geschrieben in Software von admin am 29 September 2014
kaspersky-internet-security-multi-device-2015

Was haben der Videoklassiker Fifa und kommerzielle Anti-Viren-Programme gemeinsam? Jedes Jahr kommt eine neue Version heraus, bei der man die Änderungen oft mit der Lupe finden muss. Großes Kompliment muss man hier immer dem jeweiligen jährlichen Marketing machen, die das aktuelle Produkt so anpreisen, dass der Wunsch es unbedingt zu haben groß genug ist, um es auch zu kaufen.

Der ein oder andere Anbieter ist bei der Produktbezeichnung dabei schon etwas in der Zukunft. So auch Kaspersky Internet Security Multi-Device 2015, das man jetzt schon im Jahr 2014 erwerben kann. Ich kannte bisher nur das AntiVirus-Programm von Kaspersky und konnte mir unter dem Zusatz „Security Multi-Device“ nichts vorstellen. Da es euch bestimmt auch so geht, werde ich euch Kaspersky Internet Security Multi-Device 2015 nachfolgenden etwas näher vorstellen. Erst aber einmal ein kurzer Werbeclip, der einen ganz vagen Einblick ermöglicht:

  • Weiterlesen: Gesponsertes Video: Kaspersky Internet Security Multi-Device 2015 im Überblick

MIME

Geschrieben in Internet von admin am 28 September 2014

MIME ist die Abkürzung für Multipurpose Internet Mail Extansions und wurde ursprünglich für E-Mails konzipiert (RFC 2045 bis 2048). Nötig wurde MIME, da die ursprüngliche Mail als Inhalt nur einfachen ASCII-Text vorsah. Mit MIME war es schließlich endlich möglich, auch Umlaute oder sogar Anhänge, wie eine PDF-Datei, mitzusenden. Ermöglicht wird dies, in dem zusätzlich Informationen über den Typ der übermittelten Daten ausgetauscht (Content-Type-Feld) und darüber hinaus eine Zeichenkodierung festgelegt wird.

Wie man es kennt, ist es natürlich auch möglich, in einer Mail mehrere unterschiedliche Datei-Anhänge mitzuschicken. Diese sogenannte Multipart-Messages enthalten mehrere Bodyparts, die durch eine benannte Grenzlinien (boundary) abgegrenzt werden. Der Bezeichner der Grenzlinie darf dabei nicht im restlichen Bodytext vorkommen.

MIME Part 1 – Format of Internet Message Bodies

Im ersten Teil der Spezifikation, die sich im RFC 2045 wieder findet, werden zusätzliche Felder im Kopf der E-Mail eingeführt. Darunter fallen unter anderem:

  • MIME-Version
  • Content-type
  • Content-Transfer-Encoding
  • Zwei zusätzliche Felder, Content-ID und Content-Description

Gesponsertes Video: Office 365 – Microsofts Antwort auf den Wandel der Zeit

Geschrieben in Software von admin am 26 September 2014
Office_365_logo

Man brauch Office, um Office kommt heute keiner mehr herum – fragt sich nur welches. Office stand, zu mindestens in meinem Sprachgebrauch, lange Zeit einfach nur als Kurzform für Microsoft Office. Kein Wunder, gab es doch noch vor einigen Jahren, mal abgesehen von StarOffice keine wirkliche Konkurrenz für das Produkt des Unternehmens aus Redmond. Das hat sich aber spätestens mit der Entwicklung des kostenlosen OpenOffice (aus dem dann später LibreOffice entstanden ist) deutlich geändert. Plötzlich hatte man als Endanwender eine kostenlose, fast gleichwertige Alternative zu Microsoft Office. Da musste Microsoft natürlich reagieren und sein Office-Paket immer wieder erweitern und umgestalten. Einer dieser Bemühungen ist Office 365, das im nachfolgenden Werbevideo vom Unternehmensberater Edgar K. Geffroy mal aus Unternehmersicht näher vorgestellt wird, wobei die Vorteile natürlich auch für Privatpersonen gelten. Aber seht selbst:

  • Weiterlesen: Gesponsertes Video: Office 365 – Microsofts Antwort auf den Wandel der Zeit

Requirement Engineering im Web Engineering

Geschrieben in Entwicklung von admin am 17 September 2014

Requirement Engineering (RE) bedeutet übersetzt etwa Anforderungstechnik, allerdings ist auch im deutschen Sprachraum der Begriff „Requirement Engineering“ gebräuchlicher. Konkret geht es dabei um die systematische Ermittelung, Beschreibung, Prüfung und Verwaltung von Anforderungen in der Systementwicklung. Das letztendlich Ziel ist dann die Produktion einer guten „Software Requirements Specification“ (SRS).

Requirement Engineering ist heute wichtige denn je und ein elementarer Bestandteil von Web Engineering. Web-Projekte scheitern selten technologie-bedingt, viel mehr an der Fehleinschätzung des Auftragsproblems, als Resultat von falschen Anforderungen. Sichtbar macht dies unter anderem die Ergebnisse des sogenannten CHAOS-Reports. Diese Studie beschäftigt sich mit den Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren in IT-Projekten und gehört zu den bekanntesten und wichtigsten Langzeitstudien im Bereich Projektmanagement. In den Top-10 der Erfolgsfaktoren eines Projektes landeten im Jahr 2013 unter anderem die Punkte: „Exekutive Management support“ (Platz 1), „User involvement“ (Platz 2), „Optimization“ (Platz 3), „Projekt Management expertise“ (Platz 5) oder auch „Agile Process“ (Platz 6).

  • Weiterlesen: Requirement Engineering im Web Engineering

Etiketten- und Kartendrucker unter der Lupe

Geschrieben in Hardware von admin am 1 September 2014

Handelsübliche Drucker kennt jeder und sie sind in immer mehr Haushalten zu finden. Was ist allerdings mit Spezialdruckern wie Etiketten- oder Kartendruckern? Wozu werden solche Drucker genutzt und wie funktionieren sie? Nachfolgend widme ich mich genau dieser Frage und stelle diese besondere Drucker näher vor.

  • Weiterlesen: Etiketten- und Kartendrucker unter der Lupe

PDF-Dokument wieder auf der Seite öffnen, wo man es geschlossen hat

Geschrieben in Software von admin am 1 September 2014

Das Format PDF für Dokumente ist mit all seinen Vorteilen ja sehr beliebt. So kommt es zumindestens mir immer häufiger vor, dass ich Dokumente mit über 100 Seiten lese. Allerdings zumeist nie am Stück. Öffnet man das PDF-Dokument dann am nächsten Tag wieder, muss man mühsam schauen, auf welcher Seite man denn stehen geblieben ist, bevor es mit dem Lesen weitergehen kann. Das nervt und deshalb hab ich mir mal die Adobe Reader-Einstellungen genauer angeschaut, um eine Art Lesezeichen-Funktion zu finden, mit der ich gleich beim Öffnen des PDF-Dokuments genau auf die Seite gleich spring, auf der ich das Dokument davor geschlossen habe. Und tatsächlich wurde ich nach ein bisschen stöbern fündig:

  • Weiterlesen: PDF-Dokument wieder auf der Seite öffnen, wo man es geschlossen hat